Die Webseite der Familie Raudonis
 
 

Projektoren

Es muss so Ende 1996 Anfang 1997 gewesen sein, damals habe ich mir den ersten Projektor zugelegt, einen Sharp XV320P. Dieser hatte ein einziges LCD Panel mit 3 Farben und war wie ein klassischer DIA-Projektor aufgebaut. Die Auflösung von 100.000 Bildpunkten pro Farbe war nicht gerade optimal und auch die Helligkeit, Farbe und Kontrast ließen zu wünschen übrig. War aber damals schon was besonderes...

Sharp

Geändert hat sich dieses grundlegend im Februar 1998, da habe ich mir das erste mal einen vernünftigen Heimkinoprojektor zugelegt. Damals bot ein Röhrengerät die beste Bildqualität und der Seleco hat durch den eingebauten Linedoubler das normale 50Hz oder 60Hz Interlace Bild aus dem TV, einer LaserDisc oder von DVD optimal aufbereitet.

Wohnzimmer mit dem Seleco SVP400HT

Wohnzimmer

Nach ca. 6.5 Jahren, im Oktober 2004, mit erscheinen der ersten WMV-HD DVD's habe ich einen PC ins Wohnzimmer gestellt und daher das Röhrengerät gegen einen DLP Projektor mit HDMI Eingang getauscht.

Wohnzimmer mit dem Yamaha DPX-1100

Wohnzimmer

Nach knapp 9 Jahren, im August 2013, kam dann ein 3D fähiger Full HD Projektor, da der alte bei einem Gewitter schaden genommen hat. Die Reparatur des Yamaha wäre deutlich teurer als ein neuer aktueller Projektor.

Wohnzimmer mit dem SONY VPL-HW50ES

Wohnzimmer

Und nun nach 5 Jahren, im Dezember 2018, habe ich mir vermutlich erstmal das letzte Gerät angeschafft. Dieser bietet im Gegensatz zun Vorgänger die volle 4K Auflösung und hat einen Laser als Lichtquelle, welcher mit einer Lebensdauer von 20.000 Stunden angegeben ist.

Wohnzimmer mit dem SONY VPL-VW760ES

Wohnzimmer